Bauelemente für optische drahtlose Datenkommunikation

Die neu entwickelten, patentierten Baugruppen haben eine Bandbreite von bis zu 180 MHz und erreichen in Laborexperimenten eine Übertragungsrate pro Lichtfrequenz von 1 Gbit/s. Da in handelsüblichen LEDs zumeist drei Lichtfrequenzen d.h. Lichtfarben verwendet werden, ist eine Datenübertragung von bis zu 3 Gbit/s möglich.

Die modular entwickelten Baugruppen können je nach Kundenanspruch bereits in die Entwicklung von Technologien z. B. für den Bereich Car-to-X integriert werden. Aber auch in Gebieten mit besonderen Anforderungen an die Sicherheit wie z. B. in Operationssälen oder in Bereichen, in denen die drahtlose Datenübertragung problematisch ist, wie z. B. in Messe oder Produktionshallen, finden sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten für die optische drahtlose Kommunikation.

Merkmale

  • Lichtquelle: alle gängigen High-Power LED-Lampen
  • Übertragungsverhalten: hohe Linearität, geringe Verzerrung
  • Kombination von Beleuchtung und Datenkommunikation

Sender

  • Bandbreite: 180 MHz
  • Eingangspegel: -9 bis +15 dBm
  • Baugröße: 100 mm x 100 mm

Empfänger

  • Bandbreite: 130 MHz
  • Baugröße: 45 mm x 65 mm
  • Ausgangspegel abhängig von der Beleuchtung: -20 dBm bis +5 dBm
  • Minimale optische Eingangsleistung: 20µW @ λPeak= 840 nm

Anwendungen

  • Car-to-X-Kommunikation
  • Indoor-Navigation
  • Drahtlose Datenkommunikation über
    • Displaybeleuchtung
    • Messebeleuchtung
    • Beamer
    • U-Bahn-Beleuchtung
    • Straßenbeleuchtung

Weitere Informationen zur optischen drahtlosen Datenkommunikation