Light Communication - Was ist Li-Fi?

Li-Fi (Optische Drahtlosübertragung, Light-Fidelity) ist die mobile Kommunikation mit Licht. Li-Fi wird als Ergänzung zum Funk eingesetzt wo eine höhere Nutzerdichte mehr Kapazität erfordert. Li-Fi erfüllt besondere Anforderungen an Sicherheit und elektromagnetische Verträglichkeit. Heutige Li-Fi Zellen haben 1-10 m Durchmesser und liefern Datenraten von 100 Mbit/s bis 1 Gbit/s. Li-Fi basiert auf handelsüblichen Hochleistungs-LEDs, die auch für die Beleuchtung eingesetzt werden, und großflächigen Fotodioden. Technologie und Kosten sind ähnlich wie im Funk: Orthogonaler Frequenzmultiplex (OFDM) und adaptive Übertragung werden ebenso eingesetzt sowie multiple-input multiple-output (MIMO), Relaisfunktion und Handover zwischen benachbarten Zellen.

Das Fraunhofer HHI hat Li-Fi von den Grundlagen her mitentwickelt, trägt zur Standardisierung bei und unterstützt den Transfer in die Anwendung. Aktuell finden mehrere Pilotprojekte mit Erstanwendern in realen Einsatzumgebungen statt.

Anwendungen

Derzeit untersuchte Anwendungen liegen im kommerziellen Bereich (business-to-business, B2B) aber auch zunehmend im öffentlichen und privaten Umfeld (business-to-customer, B2C).

Weitere Anwendungsfelder sind vernetzte Straßenleuchten (smart city), Unterwasser, in medizinischen Einrichtungen und im Flugzeug.

© Fraunhofer HHI
© Nataliya Hora/fotolia
© Fraunhofer HHI
© RapidEye/istock
© Fraunhofer HHI
© ismagilov/istock

Li-Fi in den Nachrichten

HTML5 Video Player by VideoJS