24. April 2017

NAB 2017: Rohde und Schwarz und Fraunhofer HHI präsentieren neueste Encodinglösungen

Die Encoding- und Multiplexing-Lösung von Rohde & Schwarz bietet die beste am Markt verfügbare Bildqualität für HEVC-enkodierte Inhalte von HD bis UHD. Zahlreiche Qualitäts- und Stabilitätstests gegenüber den etablierten Mitbewerbern haben das bewiesen. Der integrierte HEVC-Encoder wurde vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI entwickelt und lizenziert. Das Fraunhofer HHI war auch maßgeblich an der Entwicklung des HEVC-Standards beteiligt. Das R&S AVHE100 eignet sich zum einen für den Austausch von bestehenden Encoder-Installationen gegen effizientere Geräte. Zum anderen lässt es sich als umfangreiches Headend-System zur Übertragung über Satellit oder terrestrische Netze (DTT) sowie in IPTV- und Kabel-Netzen einsetzen.

Im Herbst 2016 hat Rohde & Schwarz während eines 4K Summits im spanischen Sevilla ein komplettes terrestrisches Rundfunksystem zu Demozwecken aufgebaut. Im Mittelpunkt stand der statistische Multiplex des R&S AVHE100. Er hat als erste Lösung drei UHD-Dienste in 2160p50-Auflösung über ein einziges DVB-T2-Signal übertragen. Einzig das R&S AVHE100 kann aktuell mehrere Videoströme im UHD-Format zu einem statistischen Multiplex zusammenfassen und diese mit HEVC enkodieren. Durch diese effiziente Datenraten-Nutzung können mehr Programme übertragen oder eine höhere Bildqualität erzielt werden.