8. Juni 2018

Fraunhofer HHI wird Mitglied der Fraunhofer-Allianz Batterien

Forscher und Entwickler aus 20 Fraunhofer-Instituten bündeln ihre Kompetenzen in der Fraunhofer-Allianz Batterien. Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI ist seit Juni als 20. Mitglied der Allianz Batterien beigetreten. Prof. Dr. Wolfgang Schade und Jan Meyer werden das Fraunhofer HHI in der Allianz vertreten.

Die Fraunhofer-Allianz Batterien ist das Portal zum Forschungs- und Dienstleistungsangebot der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich elektrochemische Energiespeichersysteme (Batterien, Superkondensatoren). Mit dem Fachwissen und der Expertise von ihren 20 Mitgliedsinstituten setzt sich die Allianz Batterien zum Ziel, geeignete technische und konzeptionelle Lösungen unter besonderer Berücksichtigung der sozialen, ökonomischen und ökologischen Konsequenzen zu entwickeln und in die Anwendungen zu überführen. Dadurch soll die Forschung für den Bereich der elektrochemischen Energiespeicher zu einem zentralen Geschäftsfeld entwickelt und zukünftig ausgebaut werden. Die Kompetenzen der Fraunhofer-Allianz Batterien umfassen dabei die Themen Material, System, Simulation, Testung und Zellproduktion.

Weitere Informationen finden Sie hier .