18. Januar 2018

Kathleen Schröter, Fraunhofer HHI, erhält AIS Distinguished Leadership Award 2018

Die Advanced Imaging Society (AIS) ehrt mit ihrem Distinguished Leadership Award 13 einflussreiche Frauen aus der Entertainment- und Hightech-Branche. Kathleen Schröter, Leiterin Marketing und Kommunikation am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI, erhält den Preis für ihre Bemühungen, wissenschaftliche Errungenschaften aus dem Bereich der Bildtechnik in der Medienindustrie bekannt zu machen und der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Sie nahm den Award beim offiziellen Lunch in Beverly Hills entgegen.

„Kathleen Schröter ist bekannt für ihre herausragende Fähigkeit, die Wissenschaft und die relevanten Akteure der Entertainment-Branche miteinander zu verknüpfen. Hier war sich die Jury einig: es ist sehr selten, dass jemand sich so natürlich in diesen beiden Welten bewegt“, erklärte Jim Chabin, Präsident der AIS.

Kathleen Schröter arbeitet seit 2007 beim Fraunhofer HHI. Nach ihrer Arbeit beim Marketing-Netzwerk der Fraunhofer-Gesellschaft wurde sie 2011 Executive Manager des vom Fraunhofer HHI neu gegründetem 3D Innovation Centers. Noch heute managt sie das Innovation Center unter dem neuen Namen „3IT - Innovation Center for Immersive Imaging Technologies“ und leitet seit Oktober 2014 die Unternehmenskommunikation und das Marketing des Instituts. Ihre Arbeit im 3IT hat zu einem tiefen Verständnis für verschiedenste Bildverarbeitungstechniken geführt, sodass sie angefangen hat, Veranstaltungen zu organisieren und zu moderieren, die sich auf digitale Medien und immersive Technologien fokussieren. In ihren zahlreichen Vorträgen auf unterschiedlichen Konferenzen vermittelt Kathleen Schröter wissenschaftliche Errungenschaften aus den genannten Bereichen anhand von echten Anwendungsfällen und Alltagsszenarien.

Die 13 Gewinnerinnen des Distinguished Leadership Award werden von einem Komitee ausgewählt, das aus Repräsentanten der Entertainment- und Technologie-Industrie besteht, unter anderem aus „SMPTE“ und „Women Who Code“. Zum ersten Mal kooperiert AIS dabei mit dem Cisco-Programm „Women in Technology“.

Die Advanced Imaging Society wurde 2009 gegründet und besteht aus namenhaften Filmproduktionsfirmen, u. a. The Walt Disney Studios Motion Pictures, DreamWorks Animation (DWA), Sony, Paramount, IMAX, Dolby, Panasonic, MasterImage. Die AIS hat zum Ziel, Technologien wie VR, AR, HDR, 3D, 360-Video, Cloud- und Live-Rendering, Künstliche Intelligenz und andere innovative Inhalte für die Entertainment-, Medien- und Marketing-Industrie voranzubringen.