6. April 2018

PMSE-xG Projekt erfolgreich beendet

Das Forschungsprojekt PMSE-xG (Programme Making & Special Events) wurde Ende März erfolgreich beendet. Dabei standen Anwendungen für die Kreativ- und Kulturindustrie im Fokus. Die Ergebnisse der einzelnen Arbeitspakete wurden in einem Abschlussworkshop in Form von verschiedenen Demonstratoren einem größeren Publikum vorgestellt.

Das Projekt PMSE-xG hatte die Betrachtung der technologischen Machbarkeit der zukunftsweisenden Nutzung von Mobilfunktechnologien und Netzinfrastruktur für die Produktions-, Veranstaltungs- und Konferenztechnik zum Ziel. Dabei sollten die Fragen beantwortet werden, was bereits in aktueller Mobilfunktechnik möglich ist und welche Anforderungen der professionellen Audio-und Videoproduktion derzeit noch nicht durch 4G/5G erfüllt werden. Zusätzlich wurden neue Möglichkeiten von Multimediadiensten diskutiert.

Das Fraunhofer HHI und Sennheiser präsentierten einen Demonstrator, der zum ersten Mal Daten von professionellen drahtlosen Mikrofonen mit Hilfe eines 4G-ähnlichen Systems übertrug. Dabei wurde die Latenz in einer Richtung von 1 ms demonstriert.

Dank des PMSE-xG Projektes wurden zusätzlich wichtige Beiträge in die 5G-Standardisierung eingebracht. Die Arbeiten werden nahtlos im Anschlussprojekt LIPS (Live Interactive PMSE Services) fortgesetzt.