27. September 2019

5G-Testbed: Testinfrastruktur für mobile Kommunikation der Zukunft

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung sollen 5G-Kommunikationsnetzwerke weiterentwickelt und ausgebaut werden. Sie bilden die Basis für viele neue Anwendungen im öffentlichen und privaten Raum, wie zum Beispiel Automatisierungsprozesse in der Industrie, Augmented Reality oder Autonomes Fahren. Aus diesem Grund entsteht in Berlin-Charlottenburg zwischen den Gebäuden des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts HHI, des Fraunhofer-Instituts für offene Kommunikationssysteme FOKUS, der Telekom und des Nord-Campus der Technischen Universität eine Testinfrastruktur für mobile Kommunikation - das 5G-Testbed .

Das 5G-Testbed ist eine abteilungsübergreifende Aktivität der beiden Abteilungen Photonische Netze und Systeme sowie Drahtlose Kommunikation und Netze am Fraunhofer HHI. Es dient als leistungsfähige Testinfrastruktur für interdisziplinäre Forschung und für industrielle Projekte im Bereich mobiler Kommunikation. Ziel ist es, ein offenes und langfristiges Outdoor-Versuchsnetz in Berlin zu schaffen, das die aktuelle Mobilfunktechnik und deren Nachfolger testet. Das Fraunhofer HHI stellt essenzielle Technologien, Komponenten und die Glasfaser-Infrastruktur für das Testbed bereit und arbeitet im Rahmen des gemeinnützigen Vereins „5G Berlin“ mit weiteren Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen zusammen.

Um das 5G-Testbed nachhaltig aufzubauen, soll die Infrastruktur in mehreren Phasen mit dem aktuellen Stand der Technik ausgestattet werden. Derzeit enthält es eine Makrozelle mit LTE-Technik sowie Cloud-Infrastruktur für anwendungsbezogene Tests. In Kürze wird die aktuell genutzte Mobilfunktechnik (LTE) durch 5G-Technik ersetzt, um urbane Anwendungen unter realen Bedingungen erproben zu können. Darüber hinaus werden ausgewählte Straßenlaternen mit Glasfasern bzw. Drahtlosbrücken in das Testbed integriert und mit 5G-Technik sowie mit zusätzlichen Sensoren ausgestattet. Das 5G-Testbed umfasst schließlich alle relevanten Technologiekomponenten eines konvergenten 5G-Netzes und wird Innovationen in der mobilen Kommunikation fördern.

Anwendungs- und Testverfahren:

  • Anwendungsbezogene Tests, die die Gewinnung, mobile Übertragung und Auswertung von Sensordaten beinhalten
  • Optische Übertragungstechnik für das Backhaul- bzw. Fronthaul-Netzwerk
  • Steuerung und Überwachung des Netzwerks (SDN, Virtualisierung)
  • Anwendung drahtlos-optischer Techniken für die Anbindung kleiner Zellen sowie für mobile Szenarien im Indoorbereich