19. Juni 2020

DigitalTWIN sendet live von der Baustelle und gibt im Online-Forum XR4Site Einblicke in die neuesten Forschungsergebnisse

Das Forschungskonsortium DigitalTWIN veranstaltet am 25./26.06.2020 das Online-Forum „XR4Site“, auf dem die aktuellen Forschungsergebnisse zu Digital-TWIN sowie die allgemeinen Entwicklungen zur Digitalisierung im Bauwesen vorgestellt werden. Als Konsortialpartner trägt das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) mit der Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur technischen Unterstützung maßgeblich zum Forschungsprojekt DigitalTWIN bei. Die Fraunhofer HHI Mitarbeiter Dr. Ralf Schäfer, Bereichsleiter Video, und Prof. Dr. Slawomir Stanczak, Abteilungsleiter Drahtlose Kommunikation und Netze, sind als Keynote Speaker des Online-Forums geladen.

Moderne Anwendungen mit Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) oder Mixed Reality (MR) erleichtern die Prozesse am Bau. Es müssen parallel entsprechende IT-Infrastrukturen geschaffen werden, um die Funktionstüchtigkeit dieser Technologien zu gewährleisten. Das Projekt DigitalTWIN - Digital Tools and Workflow Integration for Building Lifecycles - hat zum Ziel, eine gemeinsame digitale Plattform für alle am Gebäudelebenszyklus beteiligten Partner (Planung, Fertigung, Montage, Betrieb und Rückbau) zu entwickeln. Dabei werden neue Funktechnologien (5G) für die schnelle, latenzarme und flexible Vernetzung genutzt, standardisierte Schnittstellen und Protokolle definiert und modernste Visualisierungs- und Interaktionstechnologien eingesetzt.

Die Abteilung „Vision & Imaging Technologies“ des Fraunhofer HHI unterstützt das Projekt DigitalTWIN, indem es Methoden und Werkzeuge zur technischen Unterstützung bei Fertigung und Montage auf der papierlosen Baustelle entwickelt. Hauptaugenmerk liegt auf AR-Anwendungen. Dabei sollen u.a. brillenbasierte AR-Systeme eingesetzt werden, die zukünftig bspw. im Schutzvisier des Bauhelms integriert sind und es dem Nutzer erlauben, zusätzliche Informationen (Planungsmodelle, Fertigungsanweisungen) in Überlagerung und registriert mit der realen Welt einzublenden. Zur Ferndiagnose soll weiterhin die Kommunikation mit Remote-Arbeitsplätzen erfolgen.

Um die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojektes DigitalTWIN vorzustellen, wird die Veranstaltung „XR4Site - XR-Dienste und Kommunikationstechnik für Mittelstand, Handwerk und Baustelle“, des Forschungskonsortiums und der Partner XR HUB Bavaria, NetDiSC und scaleIT live aus dem Studio vom Testgelände des Fassadenbauunternehmens seele aus Gersthofen gesendet. Unter dem Motto „XR-Dienste und Kommunikationstechnik für Mittelstand, Handwerk und Baustelle“ stellen die Beteiligten ihre Forschungsinhalte und Zwischenergebnisse einem breiteren Publikum vor. Dort wird im Rahmen des Forschungsprojektes die Breitbandverkabelung 5G getestet und an realen Anwendungsfällen wie beispielsweise einer Live-Inspektion mittels XR-Technik erprobt.

An zwei Vormittagen tauschen sich Expertinnen und Experten über die Themen IKT, Breitbandverkabelung 5G und offene Plattformlösungen aus. Einen guten Überblick gibt die Online-Veranstaltung am Donnerstag, den 25.06.2020 von 09:00 – 12:00 Uhr. Vertiefende Themen zu netdisc und scale IT werden am Freitag, den 26.06.2020 von 09:00 – 12:00 Uhr zwischen den Forschungspartnern und Fachgruppen diskutiert.

Hochkarätiges Experten-Panel

Das Vortragsprogramm ist hochkarätig besetzt. Mit Grußworten von Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitales, und Dr. Stefan Afting, Entwicklung Digitaler Technologien, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) startet die Veranstaltung in den Keynote-Block. Dr. Ralf Schäfer, Bereichsleiter Video am Fraunhofer HHI, wird in der ersten Keynote aufzeigen, welche Potenziale, Herausforderungen und Risiken XR-Technologien bieten. Die Potenziale virtualisierter und offener Funktechnologien für die deutsche Industrie beleuchtet Prof. Slawomir Stanczak, Leiter der Abteilung Drahtlose Kommunikation und Netze am Fraunhofer HHI, in seinem Vortrag „Technischer Fortschritt und Perspektiven offener Funktechnologien“. Daran anknüpfend führt Prof. Dr. Michael Krupp (HS Augsburg) in das Thema „Supply Chain Management in der Bauwirtschaft“ ein. Abgerundet wird das Online-Forum durch spannende Diskussionsrunden und Webcasts zu den entsprechenden Themenblöcken. Den Praxisbezug stellen die Referentinnen und Referenten bei einer Live-Schalte auf das Testgelände des Fassadenspezialisten seele her. Dort ist moderne 5G-Breitbandkommunikationstechnik verlegt, die Prüfszenarien via mobile Geräte und Remote Access ermöglicht.

Kostenlose Anmeldung

Das Live-Webinar richtet sich an Interessierte, die sich über Produkte und Dienste sowie die Digitalisierung der Baustelle informieren möchten. Insbesondere Bau-Firmen, Planer und Architekten sowie Handwerker, die sich für digitale Werkzeuge für die Baustelle interessieren. Zielgruppe sind auch KMU, die sich heute über die digitale Transformation und den Umgang mit IT-Systemlandschaften informieren wollen.
Die Veranstaltung findet am 25./26. Juni 2020 jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 22.06.2020 unter: info@d-twin.eu. Interessierte können das Webinar ohne Anmeldung über diesen offenen Link  besuchen. Begleitende Webcasts sowie allgemeine Informationen zum Forschungsprojekt sind im Anschluss an das Webinar hier  abrufbar.

DigitalTWIN

DigitalTWIN ermöglicht durch die weltweit tätigen Partner die Diskussion der Rahmen-bedingungen in den unterschiedlichen Märkten und die Reflexion, wie zukünftig das Bauschaffen in Deutschland und die Struktur unserer Wirtschaft als Vorteil im global umkämpften IT-Markt genutzt und ausgebaut werden kann. Dementsprechend formen führende Dienstleister und Industrieunternehmen aus den Bereichen Bau, IT-, Kommunikations- und Automatisierungstechnik sowie führende Forschungseinrichtungen das Konsortium. Begleitet wird das Projekt von Expertisen zur Datensicherheit, IT-Sicherheit sowie zur methodischen Optimierung von Unternehmensprozessen, um den Einsatz in sehr unter-schiedlichen Firmenstrukturen und Anwendermärkten sicherzustellen.