12. Dezember 2013

Interaktive Trabi-Fahrt im DDR Museum

Einmal Trabi fahren wie zu DDR Zeiten, und das mitten im Museum. In einer Kooperation des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts mit dem DDR Museum in Berlin ist eine weltweit einzigartige Simulation einer Trabi-Fahrt entstanden. Auf die Scheibe des Trabanten wird eine virtuelle DDR-Plattenbausiedlung projiziert, durch die Besucher den Trabi selbst lenken können – das interaktive Exponat steht den Besuchern ab 13.12.2013 zur Verfügung.

Mit seinem Know-how im Bereich immersive Welten und als Entwickler von innovativen Display- und Projektionstechnologien hat das Fraunhofer HHI gemeinsam mit den Simulationsexperten von ravir Film und den Konstrukteuren von LaWe-Media einen original Trabant 601 für das DDR Museum umgebaut. Auf die Frontscheibe wird nun eine 3D-Plattenbausiedlung projiziert, durch die der Besucher den Trabi eigenhändig lenkt.

Neben der Entwicklung der virtuellen DDR-Welt als Fahrsimulation wurden dazu auch das Original-Lenkrad sowie das Gas- und Bremspedal angepasst – der Besucher kann auf diese Weise selbst navigieren, beschleunigen und bremsen. Durch das echte Fahrgefühl, originale Tonaufnahmen des Zweitakters und die realistische 3D-Simulation der Marzahner Plattenbausituation bekommt der Besucher einen unmittelbaren Eindruck vom Alltagsleben in der DDR.

Interaktive Trabi-Fahrt

Foto: Sabine Heise/FTB
Download druckfähiges JPG

Foto: Sabine Heise/FTB
Download druckfähiges JPG

Foto: Sabine Heise/FTB
Download druckfähiges JPG

Foto: Sabine Heise/FTB
Download druckfähiges JPG

Foto: DDR Museum, Berlin 2013
Download druckfähiges JPG

Simulator-Impressionen

Foto: ravir Film
Download druckfähiges JPG

Foto: ravir Film
Download druckfähiges JPG

Foto: ravir Film
Download druckfähiges JPG

Foto: ravir Film
Download druckfähiges JPG