Slawomir Stanczak und Mario Goldenbaum mit einem ITG-Preis ausgezeichnet

Slawomir Stanczak, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, und Mario Goldenbaum, TU Berlin, wurden für ihren Fachbeitrag „Robust Analog Function Computation via Wireless Multiple-Access Channels” von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik e.V.) mit einem Preis für hervorragende Veröffentlichungen geehrt. Der Aufsatz ist in der Septemberausgabe der 2013 IEEE Transactions on Communications erschienen. Die Verleihung der Preise und Ehrungen fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60jährigen Bestehen der ITG in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin statt.

„In dem Fachbeitrag entwickeln die Autoren eine neue Methode der effizienten Funktionsberechnung durch die Ausnutzung der Überlagerung von Funksignalen, die von vielen einzelnen Teilnehmern stammen. Die mathematische Fehleranalyse zur Genauigkeit der Methode zeigt den großen möglichen Nutzen und rundet den hervorragenden Gesamteindruck ab“, sagte Prof. Wolff, ITG-Vorsitzender.

Mit ihren Auszeichnungen ehrt die Fachgesellschaft sowohl außergewöhnliche Leistungen des akademischen Nachwuchses als auch das Werk herausragender Wissenschaftler. Auf diese Weise sollen der Ideenreichtum der ITG-Mitglieder und die praxisnahen Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnik besondere Anerkennung finden.