16. Oktober 2017

Martin Schell wird neuer Clustersprecher des Clusters Optik und Photonik des Landes Berlin Brandenburg

Im Rahmen der Clusterkonferenz Optik und Photonik wurde Prof. Dr. rer. nat. Martin Schell, Institutsleiter am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI, zum neuen Clustersprecher ernannt. Er folgt in diesem Amt auf Prof. Dr. Günther Tränkle.

Heute fand die Clusterkonferenz Optik in Potsdam statt, die von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, der OpTecBB e.V. sowie der Wirtschaftsförderung Brandenburg im Namen des Clusters Optik und Photonik Berlin Brandenburg ausgerichtet wurde.

Das länderübergreifende Cluster Optik und Photonik in Berlin-Brandenburg führt die Bereiche der Optischen Technologien und der Mikrosystemtechnik zusammen, welche zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts gehören. Dabei vereint das Cluster Hochschul- und Forschungseinrichtungen, innovative Technologieunternehmen und mittlere Unternehmen in einem Netzwerk, das die Kooperation zwischen den Unternehmen und Forschungseinrichtungen fördert und zu einer Erhöhung der Innovationsfähigkeit der Clusterakteure beiträgt.

Weitere Information finden Sie auf der Seite des Clusters Optik und Photonik .