Fraunhofer-Tag der Kognitiven Internet-Technologien – Revolutionäre Lösungen für die Industrie

NOV 2018

22

Berlin

Am 22. November 2018 findet der „Fraunhofer-Tag der Kognitiven Internet-Technologien“ im Fraunhofer-Forum Berlin statt.

Die Industrie benötigt ein „neues Internet“. Das Internet, wie wir es kennen, ist als technische Infrastruktur für eine digitalisierte und agile Produktentwicklung, für flexible Dienstleistungen und Anlagen an vielen Stellen ungeeignet. Das führt dazu, dass Unternehmen bei ihren Digitalisierungsvorhaben oftmals vor Hindernissen stehen, die kaum vorhersehbar sind. Was in der Konzeptionsphase noch schlüssig und fehlerfrei anmutet, scheitert im realen Betrieb an zunächst banal erscheinenden Hürden. Um diese zu meistern, entwickelt Fraunhofer ein neues kognitives Internet für die Industrie: Mit Schlüsseltechnologien der kognitiven Sensorik, Datensouveränität und Datenökonomie sowie mit neuen Verfahren des Maschinellen Lernens sowie entsprechenden Sicherheitskonzepten. 

Der durchdachte Einsatz kognitiver Internet-Technologien soll Unternehmen künftig befähigen, komplexe Abläufe digitaler Geschäftsprozesse besser zu beherrschen, Maschinelles Lernen auch bei kleiner Datenbasis einzusetzen, in Echtzeit auf Ereignisse zu reagieren und richtige Entscheidungen zu treffen. Zum „Fraunhofer-Tag der Kognitiven Internet-Technologien“ werden die Schlüsseltechnologien, konkrete Anwendungsszenarien und die Vision für ein industrielles Internet in den nächsten Jahren vorgestellt.

Agenda

  • Networking Lunch und Ausstellung zu kognitiven Internet-Technologien
  • Auftaktgespräch: „Plan K: Podiumsgespräch zur kognitiven Zukunft der Industrie“
    Prof. Dr.-Ing. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
    Peter Altmaier (angefragt), Bundesminister für Wirtschaft und Energie
    Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie BDI
  • Blick in die Fraunhofer-Labore: Fraunhofer-Institutsleiter stellen ihre Ansätze und Schlüsseltechnologien für ein neues kognitives Internet für die Industrie vor
  • Realitätscheck: Experten von Microsoft, Thyssenkrupp und weiteren Wirtschaftsunternehmen diskutieren interaktiv mit dem Publikum über Hürden und die bisherigen Lösungsansätze für die Digitalisierung der Industrie.

Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in parallel stattfindenden Technologieworkshops einzelne Schwerpunkte zu vertiefen:

  • Workshop 1: Maschinelles Lernen und Expertenwissen – Treiber der KI für die Industrie
  • Workshop 2: International Data Spaces: Datensouveränität und sicherer Datenaustausch
  • Workshop 3: IoT-Technologien für den Einsatz in Industrie und Mobilität

Das detaillierte Programm finden Sie hier .

Die kostenlose Anmeldung zur Konferenz und zu den Technologieworkshops finden Sie hier .

Pressekontakt

Kathleen Schröter

Kathleen Schröter

Leiterin Kommunikation

Tel. +49 30 31002-424