OFC 2018

MÄR 2018

13 - 15

San Diego, USA

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von mobilen und optischen Kommunikationsnetzen und -systemen sowie der Kodierung von Videosignalen und Datenverarbeitung. Gemeinsam mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie arbeitet das Fraunhofer HHI im gesamten Spektrum der digitalen Infrastruktur – von der grundlegenden Forschung bis hin zur Entwicklung von Prototypen und Lösungen.

Auf der OFC 2018 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus den Bereichen Photonische Komponenten sowie Photonische Netzwerke und Systeme am Fraunhofer-Stand 4607 vom 11. bis 15. März in San Diego, USA.

Pressekontakt

Anne Rommel

Anne Rommel

Pressereferentin

Tel. +49 30 31002-353

Visible Light Communication

Make your light smarter

Das Fraunhofer HHI stellt die nächste Generation der Gigabit Visible Light Communication (VLC) Module vor. Sie zeichnen sich durch kleineren Formfaktor, geringeren Energieverbrauch, größere Netzabdeckung und Mehrnutzerzugriff aus. Die Ethernet-Schnittstelle erlaubt die einfache Netzwerkintegration. Die neuen Module sind für industrielles Prototyping und Feldtests sofort verfügbar.

 

 

Fachkontakt

Dominic Schulz

Dominic Schulz

Projektmanager

Tel. +49 30 31002-694

Hybrid PICs

Das Beste aus allen Welten

Die hybride Integrationsplattform PolyBoard ermöglicht eine schnelle Prototypenentwicklung, kurze Iterationszyklen und geringe Vorlaufkosten. Die PolyBoard-Technologie gestattet zum einen die Integration von Freistrahl-Elementen, 3D-Strukturen und Graphen-basierten Elektro-Absorptions-Modulatoren. Zum anderen ermöglicht sie die Realisierung von optischen Schaltern, variablen optischen Abschwächern, abstimmbaren Lasern und mechanisch flexiblen Hochfrequenz- und optischen Verbindungen (FlexLines). Die Expertise des Fraunhofer HHI umfasst die Simulation, das CAD, die Technologieentwicklung, die Geräteherstellung und die Charakterisierung und Qualifizierung der Bauelemente.

Fachkontakt

Hauke Conradi

Hauke Conradi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-259

Indium Phosphid Mach-Zehnder Modulator

O-Band High-speed Modulator

Das Fraunhofer HHI präsentiert den aktuellsten InP Mach-Zehnder Modulator mit hoher Bandbreite für den Einsatz im O-Band Wellenlängenbereich.

Fachkontakt

Dipl.-Phys. Klemens Janiak

Dipl.-Phys. Klemens Janiak

Gruppenleiter Modulatoren

Tel. +49 30 31002-574

Generic InP Foundry Platform

Eine InP Technologie zur Realisierung einer großen Bandbreite von monolithischen oder hybrid-integrierten Lösungen

Das Fraunhofer HHI realisiert integrierte Schaltung (PIC) nach individuellen Wünschen. Diese beinhaltet 40GHz Empfänger, 20GHz Sender sowie passive Wellenleiter mit Verlusten von 1dB/cm. Die Partner des Fraunhofer HHI bieten Unterstützung bei Design und Aufbautechnik an.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Francisco Soares

Dr.-Ing. Francisco Soares

Projektleiter

Tel. +49 30 31002-141

56 GBd Komponenten für Datacom

56 GBd Elektroabsorptionsmodulatoren mit integriertem DFB Laser (EMLs) und vertikale Photodioden für Datacom Anwendungen

Das Fraunhofer HHI präsentiert schnelle Sender- und Empfängerkomponenten für 400G Ethernet Anwendungen. Die Komponenten sind für den aktuellen IEEE P802.3bs Standard konzipiert.

Fachkontakte

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Gruppenleiter Laser

Tel. +49 30 31002-724

Dr.-Ing. Patrick Runge

Dr.-Ing. Patrick Runge

Gruppenleiter Detektoren

Tel. +49 30 31002-498

Transceiver-Einschubkarte für Echtzeit-DSP Plattform

Optische Transceiver-Einschubkarte für Fraunhofer HHIs flexible Hardware-Plattform zur Demonstration von hochbitratigen Echtzeit-Übertragungssystemen

Die Einschubkarte erlaubt die flexible Erzeugung und den Empfang optischer Datensignale, z.B. 32-GBd PDM-16QAM.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Robert Elschner

Dr.-Ing. Robert Elschner

Projektleiter

Tel. +49 30 31002-443

Echtzeit-DSP Plattform

Flexible Hardware-Plattform in einem robusten 19''-Gehäuse zur Entwicklung und Demonstration von Signalverarbeitungsalgorithmen und hochbitratigen Echtzeit-Übertragungssystemen

Die Plattform beinhaltet 65GSa/s Digital-Analog-Konverter, 56GSa/s Analog-Digital-Konverter, 100GbE optische Schnittstellen und Virtex Ultrascale/Ultrascale+FPGA-Signalprozessoren.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Robert Elschner

Dr.-Ing. Robert Elschner

Projektleiter

Tel. +49 30 31002-443