Laser World of Photonics 2019

JUN 2019

24 - 27

München

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von mobilen und optischen Kommunikationsnetzen und -systemen sowie der Kodierung von Videosignalen und Datenverarbeitung. Gemeinsam mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie arbeitet das Fraunhofer HHI im gesamten Spektrum der digitalen Infrastruktur – von der grundlegenden Forschung bis hin zur Entwicklung von Prototypen und Lösungen.

Auf der Laser World of Photonics 2019 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus dem Bereich Photonische Komponenten am Fraunhofer-Stand 119, Halle B2, vom 24. bis 27. Juni in München.

Pressekontakt

Anne Rommel

Anne Rommel

Pressereferentin

Tel. +49 30 31002-353

Live-Demonstrator: Terahertz-Sensorik

T-Sweeper: Echtzeit Schichtdickenmessung

Terahertz-Strahlung wird zunehmend in der industriellen Prozesskontrolle und Materialüberprüfung eingesetzt. Beschichtungsstärken sowie die Struktur von Polymerkomponenten oder Fehlstellen in nichtleitenden Materialien können kontaktlos untersucht werden.

Das Fraunhofer HHI zeigt in einer Live-Demonstration das CW-Terahertz-Spektrometer T-Sweeper. Mit bis zu 60 Messpunkten pro Sekunde ermöglicht dieses System erstmals Schichtdickenmessungen in Echtzeit. Damit ist der T-Sweeper eine kostengünstige und robuste Alternative zu gepulsten THz-Systemen.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Björn Globisch

Dr. rer. nat. Björn Globisch

Gruppenleiter Terahertz-Sensorsysteme

Tel. +49 30 31002-415

Hybrid PICs

Das Beste aus allen Welten

Die PolyBoard Plattform des Fraunhofer HHI ermöglicht die Hybridintegration aktiver und passiver optischer Komponenten. Neueste Entwicklungen beinhalten u. a. einen integrierten optischen Isolator mit >30 dB Isolation über 55 nm Bandbreite. Hierfür wird unter Ausnutzung zweier GRIN-Linsen ein integrierter Freistrahlbereich erzeugt, welcher die Integration eines Freistrahlisolators erlaubt. Alle diese Komponenten sind vollständig kundenspezifisch anpassbar und als Bausteine der mikrooptischen Bank des PolyBoards für Wellenlängen vom Sichtbaren bis zum Infrarot erhältlich.

 

Fachkontakt

Hauke Conradi

Hauke Conradi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-259

Generic InP Foundry Platform

Eine InP Technologie zur Realisierung einer großen Bandbreite von monolithischen oder hybrid-integrierten Lösungen.

Die InP Integrationsplattform des Fraunhofer HHI wurde erneut weiterentwickelt und beinhaltet nun u. a. alle nötigen Komponenten zur Handhabung optischer Polarisation. Diese beinhaltet 40GHz Empfänger, 20GHz Sender sowie passive Wellenleiter mit Verlusten von 1dB/cm. Die Partner des Fraunhofer HHI bieten Unterstützung bei Design und Aufbautechnik an.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Moritz Baier

Dr.-Ing. Moritz Baier

Gruppenleiter Photonic InP Foundry

Tel. +49 30 31002-690

100 GHz Photodetektormodule

Das Fraunhofer HHI präsentiert 100 GHz Single und Balanced Photodetektormodule für den Einsatz im O- bis L-Band Wellenlängenbereich. Der Anwendungsbereich der Module konzentriert sich vor allem auf Test- und Messsysteme.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Patrick Runge

Dr.-Ing. Patrick Runge

Gruppenleiter Detektoren

Tel. +49 30 31002-498

Indium Phosphid Mach-Zehnder Modulator

C- und O-Band High-Speed Modulator

Das Fraunhofer HHI präsentiert den aktuellsten InP Mach-Zehnder Modulator mit 50 GHz Bandbreite für den Einsatz im C- und O-Band Wellenlängenbereich.

Fachkontakt

Dipl.-Phys. Klemens Janiak

Dipl.-Phys. Klemens Janiak

Gruppenleiter Modulatoren

Tel. +49 30 31002-574

Optische Komponenten für Data Center

High-speed elektroabsorptionsmodulierte DFB Laser (EMLs), Mach-Zehnder Modulatoren (MZM) und vertikale beleuchtete Photodioden (PD) für Datacom Anwendungen.

Das Fraunhofer HHI präsentiert schnelle Sender- und Empfängerkomponenten für 400G Ethernet Anwendungen. Die Komponenten sind für den aktuellen IEEE P802.3bs Standard konzipiert.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Gruppenleiter Laser

Tel. +49 30 31002-724

Diffraktive optische Elemente

Das Fraunhofer HHI bietet binäre und multi-Level diffraktive optische Elemente in Silica und Silizium in Wellenlängenregionen vom DUV bis ins Infrarot an. Das Portfolio umfasst verschiedene Arten von diffraktiven Linsen, Gittern, Axikons und komplexe computergenerierte DOEs wie Strahlformer, Mustergeneratoren und insbesondere Strahlteiler und Diffusoren für strukturierte Beleuchtung.

Fachkontakt

Margit Ferstl

Margit Ferstl

Projektmanagerin

Tel. +49 30 31002-430