IBC 2015

SEP 2015

10 - 15

Amsterdam, Niederlande

RAI Exhibition and Congress Center

  • Konferenz: 10.-14. September
  • Ausstellung: 11.-15. September

Bei der diesjährigen IBC stellt das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) seine aktuellsten Entwicklungen vor.

Treffen Sie uns an unserem Stand 8.B80 in Halle 8.

Pressekontakt

Anne Rommel

Anne Rommel

Pressereferentin

Tel. +49 30 31002-353

Compressed Domain Video Compositing - HEVC in Future Cloud IPTV

Zusammenstellen verschiedener Videos – Video Compositing – wird unter anderem bei IPTV Diensten wie z.B. Telekom Entertain verwendet. Dem Zuschauer kann beispielsweise das Benutzer-Interface über die Videoinhalte eingeblendet werden. Das Fraunhofer HHI hat eine neue Video Compositing Technik in der Compressed Domain entwickelt. Kern der Technik ist die Verschmelzung mehrerer Videoströme und das anschließende Einfügen vorcodierter Bilder, die eine beliebige Komposition der Inhalte durch klassische Bildprädiktion erreichen.

Solch ein Ansatz ist deutlich ressourcenschonender als Transcodierung und benötigt nur einen einzelnen HEVC Video Decoder, was den Einsatz von einfachen Endgeräten ermöglicht. Das Exponat zeigt in Zusammenarbeit mit den Telekom Innovation Laboratories, der zentralen Innovationseinheit der Deutschen Telekom, einen Prototypen des Compressed Domain Compositing, wie er in zukünftigen IPTV Plattformen realisiert werden kann.

Fachkontakt

Robert Skupin

Robert Skupin

Tel. +49 30 31002-185

HEVC Echtzeit-Encoding von UHD Video mit High Dynamic Range und Wide Color Gamut

Der vom Fraunhofer HHI führende H.265 / MPEG-HEVC Echtzeit-Software-Encoder verfügt jetzt über die High Dynamic Range (HDR) Unterstützung, mit dem eine HEVC Live-Codierung von 10-Bit UHD Video mit HDR und größerer Farbskala (Wider Color Gamut) ermöglicht wird. Dieser erweiterte HEVC Encoder übermittelt Video-Metadaten nach internationalen Standards, z. B. ITU-R Rec. BT.2020 WCG, SMPTE ST 2084 HDR Übertragungseigenschaften und SMPTE ST 2086, wodurch die Volumenmetadaten der Anzeigefarben bewältigt und eine hohe Leuchtdichte sowie WCG Bilder unterstützt werden.

Das dadurch erreichte breitere Spektrum von Farbe und Helligkeit und das außergewöhnliche Kontrastverhältnis kann von jedem favorisierten Endgerät genutzt werden, wodurch die Zuschauer in den Genuss eines realistischen und wirklich fesselnden Sehvergnügens kommen.

Fachkontakt

Benjamin Bross

Benjamin Bross

Tel. +49 30 31002-622

OmniCam-360 liefert Panorama-Content für VR-Brillen

Die OmniCam-360 des Fraunhofer HHI ist ein weltweit einzigartiges System zur Erfassung hochauflösender Panorama-Videos. Sport- oder Musikveranstaltungen beispielsweise können in einem Panorama von bis zu 360 Grad in Ultra High Definition (UHD) erlebt werden. Die Übertragung dieser Events ist nun auch für sogenannte Virtual Reality (VR) Brillen möglich. Dank der Echtzeit-Lösung des Fraunhofer HHI können die zehn einzelnen Kamerasegmente nahtlos zu einem UHD-Video zusammengeführt und auf VR-Brillen übertragen werden. Der Zuschauer kommt damit in den Genuss eines immersiven Betrachtungserlebnisses.

Fachkontakt

Christian Weissig

Christian Weissig

Tel. +49 30 31002-571