IBC 2016

SEP 2016

9 - 13

Amsterdam

Auf der IBC 2016 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuellste Innovationen aus dem Bereich der Erfassung und Verarbeitung von Videomaterial in Ultra High Definition (UHD) sowie für die virtuelle Realität am Stand 8.B80, Halle 8, vom 9. bis 13. September in Amsterdam, Niederlande.

Pressekontakt

Martina Müller

Martina Müller

Abteilungsleiterin Corporate Communications

Tel. +49 30 31002-242

3D Human Body Reconstruction

Virtuelle Realität: 3D Human Body Reconstruction des Fraunhofer HHI digitalisiert Menschen

Die „3D Human Body Reconstruction“-Technologie des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts nimmt reale Personen mit mehreren Kameras gleichzeitig auf und erstellt daraus natürlich bewegende, dynamische 3D-Modelle. Diese können dann in computer-grafisch erzeugte virtuelle Welten oder reale Szenen integriert werden. Die 3D-Modelle lassen sich anpassen und erlauben Blickrichtungsänderungen, Bewegungskorrekturen und Animationen.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Fachkontakt

Priv.-Doz. Dr.-Ing. Oliver Schreer

Priv.-Doz. Dr.-Ing. Oliver Schreer

Gruppenleiter Immersive Medien und Kommunikation

Tel. +49 30 31002-620

Tile Based HEVC Video for VR

Virtuelle Realität: Tile Based HEVC Video for VR - Enabler for high quality VR Streaming

Eine hohe Videoauflösung ist entscheidend für das Gefühl der Immersion bei VR Anwendungen. Für die bestehenden Transportmechanismen und Videodecoder stellen diese Datenmengen jedoch eine Herausforderung dar. Mit Hilfe von HEVC Tiles können 360° Videoströme ohne Transcodierung an die aktuelle Blickrichtung des VR Nutzers angepasst werden um die benötigte Datenmenge zu reduzieren.

Die Pressemitteilung finden Sie hier (nur englische Version).

Fachkontakt

Robert Skupin

Robert Skupin

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-185