16. ITG-Fachkonferenz "Breitbandversorgung in Deutschland"

MRZ 2022

29 - 30

Berlin

Der ITG-Fachausschuss KT 2 „Kommunikationsnetze und -systeme“ mit seiner Fachgruppe „Access and Home Networks“ veranstaltet vom 29. bis 30. März 2022 im Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) die 16. ITG-Fachkonferenz „Breitbandversorgung in Deutschland“.


Traditionell beleuchtet die Konferenz technische und nicht-technische Aspekte der Breitbandversorgung mit dem Fokus auf die nationale Situation. Entsprechend der aktuellen Entwicklung konzentriert sich die 16. Veranstaltung auf die 5G-Einführung – d.h. auf den aktuellen technischen Entwicklungsstand, Einführungsstrategien, Anwendungsfälle, den technischen und wirtschaftlichen Nutzen, sowie auf Zukunftsperspektiven.

Im Kontext der Breitband-Infrastrukturziele des Bundes (Digitale Strategie 2025) sind Interdependenzen und Synergien zwischen den Roll-out-Konzepten der 5G-Netzbetreiber und dem allgemeinen Glasfaserausbauprogramm von besonderem Interesse. Angesprochen werden sollen auch weitere Entwicklungen und Herausforderungen, denen sich breitbandige Zugangsnetze stellen müssen. Hierzu zählen vor allem aktuelle Erfahrungen aus dem Netzbetrieb während der Corona-Pandemie wie auch die Erkenntnis, eine energieeffiziente Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft forcieren zu müssen.

Netz- und Produkplaner:innen, Netzbetreiber:innen, Hersteller:innen und selbstverständlich die Forschenden und Entwickler:innen auf diesen Themengebieten werden um Einreichung von Beiträgen gebeten. Themen von aktueller Bedeutung werden zudem in eingeladenen Vorträgen sowie mit einer Podiumsdiskussion adressiert.

Themenschwerpunkte:

Bitte senden Sie uns Ihre Fachbeiträge und Vorschläge zu den folgenden Themen der Fachkonferenz.

  • Breitbandversorgung im nationalen und internationalen Vergleich
  • Regulierung, Standardisierung, Förderprogramme, F&E-Aktivitäten
  • Schlussfolgerungen aus der Corona-Krise; Finanzierung und Umsetzung dringend notwendiger Breitband-Infrastrukturverbesserungen
  • Fixed Mobile Access mit Satelliten- und Mobilfunk
  • Roll-Out-Strategien für 5G-Netze und Koordinierung mit dem Glasfaser-Roll-Out
  • Access- und Inhaus-Systemarchitekturen, 5G-Campusnetze
  • Home-Area-Vernetzung mit WiFi 6/6E
  • Anwendungen, Dienste, Geschäftsmodelle
  • Neue Anwendungsfelder für 5G-Netze (autonomes Fahren, Industrie 4.0, …)
  • Netz-Virtualisierung, Network Slicing, Edge-Cloud-Computing
  • Sicherheit, Zuverlässigkeit und Energieeffizienz der Breitband-Netze
  • Strahlenbelastung durch 5G
  • Nutzungsprofile und Verkehrsverhalten der Netze
  • Vergleichende Bewertung von Netztechniken
  • 6G-Konzepte

Für die Fachbeiträge ist eine ca. 20 minütige Vortragsdauer mit anschließender Diskussion geplant.

  • Beiträge in Deutsch oder Englisch sind willkommen.
  • Konferenzbeiträge sollten einen Umfang von 4 bis 8 Seiten haben. Alle Beiträge durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren. Englischsprachige Beiträge werden nach der Konferenz bei IEEE Xplore® verfügbar sein.
  • Für jeden angenommen Beitrag muss sich mindestens eine Autorin oder ein Autor kostenpflichtig registrieren.
  • Die Präsentationen der Vorträge werden für Konferenzteilnehmende zeitnah online bereitgestellt.

Ausstellung:

Während der Fachkonferenz findet an beiden Tagen auch eine Ausstellung zu den aktuellen Themen statt. Dem fachkundigen Publikum sollen dort Produkte, Dienstleistungen und Präsentationen dargeboten werden. Auch Poster-Präsentationen zu den Konferenzschwerpunkten sind willkommen. Kontaktdaten und Logos der Ausstellerinnen und Austeller werden in einem Ausstellerverzeichnis veröffentlicht. Interessierte wenden sich bitte an die lokale Konferenzorganisation.

Abendveranstaltung:

Der erste Konferenztag endet mit einem kurzweiligen Abendessen, das zu Diskussionen und dem Knüpfen fachlicher Kontakte anregen soll. Als Rahmen hierfür wird die Möglichkeit spezieller Präsentationen von Produkten und Techniken geboten. Anfragen richten Sie bitte an die lokale Konferenzorganisation, welche auch für die individuelle Abstimmung von Details zur Verfügung steht.

Lokale Konferenzorganisation:

Dr.-Ing. Klaus-Dieter Langer
E-Mail: itg@hhi.fraunhofer.de
Tel.: 030 215 38 15

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Ronald Freund, MBA

Prof. Dr.-Ing. Ronald Freund, MBA

Abteilungsleiter Photonische Netze und Systeme

Tel. +49 30 31002-652