OPIE 2022

APR 2022

20 - 22

Yokohama, Japan

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von mobilen und optischen Kommunikationsnetzen und -systemen sowie der Kodierung von Videosignalen und Datenverarbeitung. Gemeinsam mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie arbeitet das Fraunhofer HHI im gesamten Spektrum der digitalen Infrastruktur – von der grundlegenden Forschung bis hin zur Entwicklung von Prototypen und Lösungen.

Auf der OPIE 2022 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus dem Bereich Photonische Komponenten, Netze und Systeme am Fraunhofer-Stand G-02 vom 20. bis 22. April in Yokohama, Japan.

Messekontakt

Jörn Falk

Jörn Falk

Gruppenleiter Allgemeine Verwaltung

Tel. +49 30 31002-275

High-end Test- & Messgeräte

Fraunhofer HHI präsentiert ein voll integriertes kohärentes Empfänger Frontend mit abgesetzten Empfangsköpfen

Das Fraunhofer HHI präsentiert ein voll integriertes kohärentes Empfänger-Frontend (Coherent Receiver Frontend ). Es bietet 100 GHz elektrische und 200 GHz optische Bandbreite und erlaubt die Detektion optischer Signale in Amplitude und Phase im C+L-Band. Ein herausragendes Merkmal sind die abgesetzten Empfangsköpfe mit 1mm Konnektoren, die eine hohe Signalintegrität bei der Messung garantieren. Zusätzlich können die Empfangsköpfe mit sogenannten “ruggedized” Konnektoren ausgestattet werden, die eine einfachere Handhabung der empfindlichen 1mm Konnektoren erlauben.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Gruppenleiter Optische Untersee- und Kernnetze

Tel. +49 30 31002-252

High-end Test- & Messgeräte

Fraunhofer HHI und ID Photonics präsentieren einen voll integrierten DP-IQ Referenz-Transmitter

Der DP-IQ Referenz-Transmitter  ist das Neueste, vom Fraunhofer HHI und ID Photonics entwickelte high-end Test- & Messgeräte. Es ist ein voll integrierter, optischer Empfänger, der differentielle, elektrische HF-Signale in optische Datensignale mit unterschiedlichen Modulationsformaten (z.B. QPSK und m-QAM) konvertiert. Er basiert auf einem hoch-performanten, durchstimmbaren Dauerstrichlaser und einem dual-polarization IQ-Mach-Zehnder-Modulator mit hoher Bandbreite. Das Gerät ist ideal geeignet, um elektrische Datensignale aus einem Arbiträr-Wellenformgenerator (AWG) in optische Datensignale zu konvertieren.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Gruppenleiter Optische Untersee- und Kernnetze

Tel. +49 30 31002-252

Gigabit Optical Wireless Link

Das Fraunhofer HHI präsentiert die verbesserte Version des optischen Punkt-zu-Punkt Systems mit ratenadaptiver Datenübertragung bis zu 1 Gbit/s. Das System ist resistent gegen Störungen von außen und bietet eine hohe Robustheit bei schlechten Wetterbedingungen. Es ermöglicht einen flexiblen und kostengünstigen Aufbau für mobile Backhaul- und Wireless-to-the-Home-Anwendungen.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Dominic Schulz

Dr.-Ing. Dominic Schulz

Stellvertretender Gruppenleiter Optische Metro-, Zugangs- und Inhausnetze

Tel. +49 30 31002-694

High-Speed Photodetektormodule

Komponenten für 1Tb/s Transmission und Microwave Photonics

Das Fraunhofer HHI präsentiert Single und Balanced Photodetektormodule mit einer Bandbreite von bis zu 145 GHz für den Einsatz im O- bis L-Band Wellenlängenbereich. Der Anwendungsbereich der Module konzentriert sich vor allem auf Test- und Messsysteme. Für das Anwendungsgebiet der Mikrowellenphotonik werden Hochleistungsphotodetektormodule vorgestellt.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Patrick Runge

Dr.-Ing. Patrick Runge

Gruppenleiter Detektoren

Tel. +49 30 31002-498

Sensorik und Kommunikation

Terahertz-Systeme für Sensorik und Kommunikation

Wir präsentieren die nächste Generation fasergekoppelter Terahertz-Module für Anwendungen in der Spektroskopie, der zerstörungsfreien Prüfung und der 6G-Kommunikation.

Unsere neuentwickelten Halbleiterschichten steigert dier Terahertz-Ausgangsleistung auf bis zu 637 µW und erhöht den Dynamikbereich um 10 dB. Dies kann beispielsweise zu einer erheblichen Steigerung der Zuverlässigkeit bei der Dickenbestimmung sehr dünner Schichten führen.

Auch die Drahtlos-Kommunikation der 6. Generation (6G) ist ein neues, stark wachsendes Anwendungsfeld. Mittels optoelektronischer Konversion können unsere Terahertz-Module optisch modulierte Signale (z.B. per Quadratur-Amplitudenmodulation) direkt auf drahtlose Kommunikationskanäle mit Trägerfrequenzen von 100 GHz bis 500 GHz übertragen. Mit dieser Technik wurde bereits eine Datenübertragungsrate von mehr als 100 GB/s im 300-GHz-Band erreicht.

 

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Lars Liebermeister

Dr. rer. nat. Lars Liebermeister

Stellvertretender Leiter der Gruppe Terahertz-Sensorsysteme

Tel. +49 30 31002-473

Elektroabsorptionsmodulator mit integriertem Laser (EML) für 100G/400G/800G optische Transmitter

EMLs werden als kompakte und schnelle optische Transmitter vom Fraunhofer HHI entwickelt und für Kundenwünsche maßgeschneidert. Mit einer hausinternen InP Technologie können EMLs im O-, C- und L-Band als Einzelkomponenten oder Arrays angeboten werden. HHI-EMLs erlauben Symbolraten bis 100 Gbd im ungekühlten Betrieb.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Dr. rer. nat. Martin Möhrle

Gruppenleiter Laser

Tel. +49 30 31002-724

Hybrid PICs

Das Beste aus allen Welten

Die PolyBoard-Plattform des Fraunhofer HHI erlaubt die Hybridintegration aktiver und passiver optischer Komponenten in photonische integrierte Schaltkreise. Entwicklungen beinhalten u.a. abstimmbare Laser im sichtbaren und infraroten Wellenlängenbereich, sowie Dünnfilmfilter für Polarisationshandling und spektrales Filtern. Des Weiteren ermöglicht die mikro-optische Bank der PolyBoard-Plattform die Hybridintegration optischer Isolatoren und Zirkulatoren, sowie nichtlinearer Kristalle für Anwendungen im Bereich der Quantenoptik.

Fachkontakt

Norbert Keil

Norbert Keil

Gruppenleiter Hybrid PICs

Tel. +49 30 31002-590

Generic InP Foundry Platform

Eine InP Technologie zur Realisierung einer großen Bandbreite von monolithischen oder hybrid-integrierten Lösungen

Die InP Integrationsplattform des Fraunhofer HHI wurde erneut weiterentwickelt und beinhaltet nun unter anderem alle nötigen Komponenten zur Handhabung optischer Polarisation. Diese beinhaltet 40GHz Empfänger, 20GHz Sender sowie passive Wellenleiter mit Verlusten von 1dB/cm. Die Partner des Fraunhofer HHI bieten Unterstützung bei Design und Aufbautechnik an.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Moritz Baier

Dr.-Ing. Moritz Baier

Gruppenleiter Photonic InP Foundry

Tel. +49 30 31002-690