ECOC 2022

SEP 2022

19 - 21

Basel, Schweiz

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, HHI, gehört zu den weltweit führenden Entwicklern von mobilen und optischen Kommunikationsnetzen und -systemen sowie der Kodierung von Videosignalen und Datenverarbeitung. Gemeinsam mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie arbeitet das Fraunhofer HHI im gesamten Spektrum der digitalen Infrastruktur – von der grundlegenden Forschung bis hin zur Entwicklung von Prototypen und Lösungen.

Auf der ECOC 2022 präsentiert das Fraunhofer HHI aktuelle Innovationen aus dem Bereich Photonische Komponenten sowie Photonische Netze und Systeme am Fraunhofer-Stand 311 vom 19. bis 21. September in Basel, Schweiz.

Messekontakt

Jörn Falk

Jörn Falk

Gruppenleiter Allgemeine Verwaltung

Tel. +49 30 31002-275

Hybrid PICs

Das Beste aus allen Welten

Die hybride Integrationstechnologie des Fraunhofer HHI, PolyBoard , kombiniert Polymer basierte PICs mit InP-Plattformen. Dadurch werden komplexe photonisch integrierte Schaltungen ermöglicht, wie wellenleiterintegrierte THz-Empfänger PICs für die drahtlose Kommunikation und selbstkalibrierte Laserquellen für Telekommunikation/Datacom, Sensorik und Spektroskopie. Der THz-Empfänger PIC nutzt abstimmbare Laser, Modulatoren und Isolatoren, um eine Injektionsverriegelung auf dem Chip zu erreichen und das THz-Signal in die wellenleiterintegrierte photoleitende Antenne einzuspeisen. Durch Kombination der mikrooptischen Bank PolyBoard und der selbstkalibrierten Laserquelle wird das präzise Auslesen der Wellenlänge durch Dünnfilmfilter, Etalons und Photodioden ermöglicht. Beide komplexen PICs werden durch die EU-Projekte TERAWAY und TERAmeasure gefördert.

Fachkontakt

Tianwen Qian

Tianwen Qian

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-169

PIC Evaluierung mit PIConnect

Ein portables PIC-Evaluierungssetup für schnelle und einfache Prototypenentwicklung

PIConnect , Fraunhofer HHIs neues PIC-Evaluierungssetup, umfasst 4 integrierte Lasertreiber, 1 TEC, 8 Strom- sowie 8 Spannungsquellen. Der PIC wird auf die dazugehörige PIC Assembly aufgebaut. Dieses geschlossene System ermöglicht die parallele Operation der opto-elektronischen Bauelemente und ersetzt 21 diskrete Controller. Eine Skalierung durch Kombination mehrerer PIConnects ist möglich.

Fachkontakt

M. Sc. Axel Schönau

M. Sc. Axel Schönau

Projektmanager

Tel. +49 30 31002-494

Photonische Komponenten für die THz-Kommunikation

Drahtlose Kommunikationslinks sowie Test- und Messsysteme

Basierend auf ausgereifter InP-Technologie entwickelt das Fraunhofer HHI photonische Komponenten und Systeme für die Terahertz-Kommunikation  sowie für Test- und Messsysteme für 6G and beyond. Diese Komponenten ermöglichen eine nahtlose Integration in glasfaserbasierte Kommunikationssysteme und eröffnen den Frequenzbereich zwischen 100 GHz und 4,5 THz.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Robert Kohlhaas

Gruppenleiter Terahertz-Sensorsysteme

Tel. +49 30 31002 407

Prüf- und Messtechnik für 6G and beyond

100 GHz bis 4,5 THz Bandbreite mit einem einzigen System

Die vom Fraunhofer HHI entwickelten photonischen Terahertz-Komponenten und -Systeme  eignen sich bestens für die Prüf- und Messtechnik für 6G and beyond. Im Gegensatz zu elektronischen Mischern ermöglichen diese photonischen Systeme den breitbandigen Zugang zu Frequenzen zwischen 100 GHz und 4,5 THz mit einem einzigen System. Da die Frequenzen zukünftiger drahtloser Kommunikationskanäle noch nicht abschließend festgelegt sind, trägt unser Ansatz dazu bei, diese Unsicherheit zu verringern, indem er Zugang zu einem großen Spektralbereich ermöglicht.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Robert Kohlhaas

Gruppenleiter Terahertz-Sensorsysteme

Tel. +49 30 31002 407

High-Speed Photodetektormodule

Komponenten für 1Tb/s Transmission und Microwave Photonics

Das Fraunhofer HHI präsentiert Single und Balanced Photodetektormodule  mit einer Bandbreite von bis zu 145 GHz für den Einsatz im O- bis L-Band Wellenlängenbereich. Der Anwendungsbereich der Module konzentriert sich vor allem auf Test- und Messsysteme. Für das Anwendungsgebiet der Mikrowellenphotonik werden Hochleistungsphotodetektormodule vorgestellt.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Patrick Runge

Dr.-Ing. Patrick Runge

Gruppenleiter Detektoren

Tel. +49 30 31002-498

Indium Phosphid Mach-Zehnder Modulator

C-&O-Band High-speed Modulator

InP Mach-Zehnder Modulator  mit hoher Bandbreite für den Einsatz im C- & O-Band Wellenlängenbereich. Die Module sind für Test- und Messanwendungen in der 100-GBaud-Kommunikation und der Mikrowellenphotonik vorgesehen.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Patrick Runge

Dr.-Ing. Patrick Runge

Gruppenleiter Detektoren

Tel. +49 30 31002-498

DLFi: Distributed Learning Framework

Privacy-Preserving AI-as-a-Service (PP-AIaaS)

Wir demonstrieren die Vorteile eines Federated Learning Frameworks für das kollaborative Training von ML-gestützten Quality of Transmission (QoT)-Schätzern für Multidomain-Multivendor-Ökosysteme. Die Demonstration zeigt die neueste Ergänzung des Frameworks: Secure Aggregation basierend auf Secure Multi Party Computation. Mit dieser Neuerung kann die Privatsphäre der Akteur*innen, die zum globalen ML-Modell beitragen, geschützt werden. Die Live-Demonstration wird auf einem Kubernetes-Cluster unter Verwendung der Softwarelösung Distributed Learning Framework (DLFi) des Fraunhofer HHI durchgeführt

Fachkontakt

Pooyan Safari

Pooyan Safari

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-656

Dr. Behnam Shariati

Dr. Behnam Shariati

Stellvertretender Gruppenleiter Digitale Signalverarbeitung

Tel. +49 30 31002-831

Visual Analytics Dashboard

Optical Network Health Monitoring

Das Visual Analytics Dashboard  bietet eine einzigartige Visualisierung von Netzwerkdaten, die Anbietern und Betreibern helfen, Erkenntnisse über den Netzwerkbetrieb zu gewinnen. Es adressiert verschiedene Anwendungsfälle, die für die Netzautomatisierung relevant sind, darunter die Überwachung des Netzzustands, die Visualisierung der Bereitstellung von Lichtpfaden, die Bewertung der Qualität von Datensätzen und die Interpretation von ML-Modellfehlern.

Fachkontakt

Pooyan Safari

Pooyan Safari

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel. +49 30 31002-656

Dr. Behnam Shariati

Dr. Behnam Shariati

Stellvertretender Gruppenleiter Digitale Signalverarbeitung

Tel. +49 30 31002-831

100 GHz Coherent Receiver Frontend mit Optical Extender Heads

Kohärenter optischer Transport bei höchsten Geschwindigkeiten und größten Bandbreiten

Das Fraunhofer HHI präsentiert ein voll integriertes kohärentes Empfänger-Frontend  (Coherent Receiver Frontend). Es bietet 100 GHz elektrische und optische Bandbreite und erlaubt die Detektion optischer Signale in Amplitude und Phase im C+L-Band. Ein herausragendes Merkmal sind die abgesetzten Empfangsköpfe mit 1mm Konnektoren, die eine hohe Signalintegrität bei der Messung garantieren. Zusätzlich können die Empfangsköpfe mit sogenannten “ruggedized” Konnektoren ausgestattet werden, die eine einfachere Handhabung der empfindlichen 1mm Konnektoren erlauben.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Gruppenleiter Optische Untersee- und Kernnetze

Tel. +49 30 31002-252

High-end Test- & Messgeräte

Fraunhofer und ID Photonics präsentieren einen voll integrierten DP-IQ Referenz-Transmitter

Der DP-IQ Referenz-Transmitter  ist das Neueste, vom Fraunhofer HHI und ID Photonics entwickelte high-end Test- & Messgeräte. Es ist ein voll integrierter, optischer Empfänger, der differentielle, elektrische HF-Signale in optische Datensignale mit unterschiedlichen Modulationsformaten (z.B. QPSK und m-QAM) konvertiert. Er basiert auf einem hoch-performanten, durchstimmbaren Dauerstrichlaser und einem dual-polarization IQ-Mach-Zehnder-Modulator mit hoher Bandbreite. Das Gerät ist ideal geeignet, um elektrische Datensignale aus einem Arbiträr-Wellenformgenerator (AWG) in optische Datensignale zu konvertieren.

Fachkontakt

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Dr. rer. nat. Colja Schubert

Gruppenleiter Optische Untersee- und Kernnetze

Tel. +49 30 31002-252

Faser-optische/THz-Drahtlose Kommunikationssysteme für 6G

Fraunhofer präsentiert eine 100 Gbit/s THz Drahtlos-Kommunikationseinheit mit optischer Schnittstelle

Die THz Drahtlos-Kommunikationseinheit  ist ein voll-duplex Prototyp, der bei einer Trägerfrequenz von 300 GHz und einer Datenrate von 100 Gbit/s über bis zu 1 km operiert. Der Prototyp hat eine optische Schnittstelle, die es erlaubt, die Drahtlos-Kommunikationseinheit mehrere Kilometer entfernt von der Basisband-Verarbeitungseinheit zu betreiben. Der Prototyp wurde vom Fraunhofer HHI in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IAF entwickelt.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Robert Elschner

Dr.-Ing. Robert Elschner

Projektleiter

Tel. +49 30 31002-443

All-Optical LiFi

Make your light smarter

Das Fraunhofer HHI stellt ein weiterentwickeltes, modulares LiFi-System  vor, welches erstmalig einen selektiven Diversity-Empfänger verwendet. So ermöglichen mehrere Zugangspunkte eine stabile Verbindung, z.B. zu mobilen Robotern. Polymere optische Fasern sorgen für Robustheit auch in Umgebungen mit hoher elektromagnetischer Interferenz.

Fachkontakt

Dr.-Ing. Dominic Schulz

Dr.-Ing. Dominic Schulz

Stellvertretender Gruppenleiter Optische Metro-, Zugangs- und Inhausnetze

Tel. +49 30 31002-694

Fraunhofer HHI-Präsentationen

Robert Kohlhaas: „Broadband PIN-photodiodes and photomixing receivers for photonic THz links”
18. September 2022, 9:00 - 12:30 Uhr CEST

Caio Santos: „Automated Dataset Generation for QoT Estimation in Coherent Optical Communication Systems”
20. September 2022, 10:45 - 15:45 Uhr CEST (Demo Zone)

Mihail Balanici: „Demonstration of a Real-Time ML Pipeline for Traffic Forecasting in AI-Assisted F5G Optical Access Networks”
20. September 2022, 10:45 - 15:45 Uhr CEST (Demo Zone)

Durvasa Gupta: „Highest Performance Open Access Modulators on InP Platform”
20. September 2022, 15:45 - 17:30 Uhr CEST

Farhad Arpanaei: „A Novel Approach for Joint Analytical and ML-Assisted GSNR Estimation in Flexible Optical Network”
20. September 2022, 17:30 - 19:00 Uhr CEST (Poster Session I)

Guillermo von Hünefeld: „Enabling Optical Modulation Format Identification Using an Integrated Photonic Reservoir and a Digital Multiclass Classifier”
20. September 2022, 17:30 - 19:00 Uhr CEST (Poster Session I)

Vegenshanti Dsilva: „Investigating the Performance and Suitability of Neural Network Architectures for Nonlinearity Mitigation of Optical Signals”
20. September 2022, 17:30 - 19:00 Uhr CEST, (Poster Session I)

Hendrik Boerma: „Microwave Photonic RF Comb Generator up to 140 GHz”
21. September 2022, 8:30 - 10:15 Uhr CEST

Malte Hinrichs: „Demonstration of 1.75 Gbit/s VCSEL-based Non-Directed Optical Wireless Communications with OOK and FDE”
21. September 2022, 17:30 - 19:00 Uhr CEST (Poster Session II)

Michael Theurer: „200 Gb/s Uncooled EML with Single MQW Layer Stack Design”
22. September 2022, 8:30 bis 10:15 Uhr CEST

Tobias Beckerwerth: „Photodetectors for Classic and Quantum Communication with 39 GHz Bandwidth and 66% Quantum Efficiency”
22. September 2022, 10:45 - 12:30 Uhr CEST

Isaac Sackey: „Ultra-Wideband All-optical Interband Wavelength Conversion Using a Low-complexity Dispersion-engineered SOI Waveguide”
22. September 2022, 10:45 - 12:30 Uhr CEST