FiberLab

Die Materialfunktionalisierung mittels Femtosekundenlaser ermöglicht es, in unterschiedlichste Materialien von Gläsern bis hin zu Polymeren zielgerichtet deren Materialeigenschaften zu ändern.

In dem Forschungs- und Geschäftsbereich der FiberLab-Gruppe werden mit dieser Technologie individuelle Lösungsansätze für verschiedenste industrielle und gesellschaftlich relevante Anwendungen entwickelt. Grundlage hierfür sind die stetige Forschung und Weiterentwicklung der Materialbearbeitung mit Femtosekundenlasern und deren Kombination mit angrenzenden Technologien. So werden z.B. für die Einbringung von individuellen sensorischen Funktionen in Glasfasern Ultrakurzpulslaser und physikalisch-chemische Verfahren zur Oberflächenfunktionalisierung kombiniert. Eingesetzt werden die Sensoren zur Prozesssteuerung in der Industrie, sowie in den Bereichen der Sicherheits-, Energie- und Medizintechnik. Neben der eigentlichen Sensorentwicklung und –optimierung werden in der FiberLab-Gruppe auch Fragestellungen zur applikationsspezifischen Sensorintegration, Sensorausleseeinheit und Sensornetzarchitektur bearbeitet 

Forschungsthemen

Die Forschungsthemen der Gruppe umfassen die applikationsspezifische Anpassung und Optimierung der faseroptischen Sensoren mittels Femtosekunden-Lasertechnologie und der Entwicklung und Bereitstellung von faseroptischen Sensornetzwerken mitsamt Auswertehardware und -software. Der Fokus liegt hierbei auf der Entwicklung einer leistungsfähigen faseroptischen Technologie-Plattform, die ein breites Spektrum von Messaufgaben in unterschiedlichsten Themenfelder abdecken kann.

Weiterlesen

Projekte

Die aktuelle Forschungsarbeit der FiberLab-Gruppe findet in rund 15 Projekten statt, finanziert durch die Industrie und öffentliche Fördermittel.

Weiterlesen