Signal- und Informationsverarbeitung

Eine Brücke schlagen zwischen Theorie und Praxis

Die Umsetzung der Vision von 5G-Netzen erfordert einen Paradigmenwechsel im Design, Management und Betrieb von funkbasierten Kommunikationsnetzen. Die Komplexität zukünftiger 5G-Netze erlaubt es jedoch nicht, sich bei der Entwicklung geeigneter Lösungen ausschließlich auf ingenieurwissenschaftliche Intuition zu verlassen. Die Forschungsgruppe „Signal and Information Processing“ (SIP) wendet deshalb mathematische Methoden aus unterschiedlichen Gebieten wie der Signalverarbeitung und der Informationstheorie an, um zentralen technischen Herausforderungen im Design und Betrieb von Funknetzen zu begegnen. Die Kompetenzen der Forschungsgruppe sind unter anderem Perfomanzanalyse, Entwicklung von Algorithmen und Protokollen sowie numerische Bewertung auf Systemebene.

Forschungsthemen

Aktuelle Forschungsthemen:

  • 5G und Technologien jenseits von 5G
  • Ressourcenallokation und Interferenzmanagement
  • Kognitives Netzmanagement
  • Selbstorganisation
  • Maschinelles Lernen für funkbasierte Kommunikationsnetze
  • Fehlerbehebung und Anomalie-Erkennung für funkbasierte Kommunikationsnetze

Weiterlesen

Projekte

Erkunden Sie die laufenden und abgeschlossenen Projekte der SIP-Gruppe, die für öffentliche und industrielle Kunden durchgeführt wurden.

Weiterlesen

Publikationen

Beiträge in Fachzeitschriften, Tagungsberichte, Vorträge und Tutorien, Standardisierungsbeiträge und Bücher. Erfahren Sie mehr über die Publikationen unserer Wissenschaftler.

Weiterlesen

Team

Ihr Partner für Forschung und Produktentwicklung: Sprechen Sie unsere Wissenschaftler gern an.

Weiterlesen