ProtoPIC

Plattform für KMU-Zugang zur schnellen Prototypentwicklung von photonischen integrierten Schaltungen.

Gefördert durch Fraunhofer SME


Laufzeit: Januar 2020 - Dezember 2022

 

Thema


PROTOPIC ermöglicht die sofortige und bequeme Messung photonischer integrierter Schaltungen (PICs), indem es eine Testumgebung bietet, die aus einem photonischen Evaluierungsboard und der entsprechenden PIC-Baugruppe besteht. Die Handhabung und Charakterisierung von PICs kann sich für die Nutzer von photonischen Foundry-Dienstleistungen oft als eine schwierige Aufgabe erweisen. Die Beseitigung dieser Einstiegshürde ist das Hauptziel von ProtoPIC und legt den Schwerpunkt auf die messtechnische Seite von PICs.

Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelt das HHI einen generischen, erschwinglichen und einfach zu handhabenden photonischen Evaluierungsaufbau mit mehreren Strom- und Spannungsquellen, Lasertreibern und Temperaturregler. Die Kommunikation mit einem PC wird über Ethernet mit Hilfe eines Webinterfaces unterstützt. Optische und elektrische Interposer ermöglichen den Anschluss von Glasfasern und die Verbindung zwischen dem PIC und dem Source Board. Der optische Interposer nutzt die PolyBoard-Technologie des HHI, bei der die Ausrichtung der Glasfasern auf die Wellenleiter des Interposers bereits durch Einklicken der Fasern in die U-Nuten erfolgt. Der Polymer-Interposer muss dann mit dem InP-PIC verklebt werden. Drahtverbindungen zwischen dem elektrischen Interposer, dem so genannten PIC Board, und dem InP PIC machen eine mechanische DC-Probe durch den Anwender überflüssig.

ProtoPIC wird schließlich die Vorteile der photonischen Foundry-Dienstleistungen von der reinen Waferebene auf die Test- und Charakterisierungsebene ausweiten, was den photonischen Markt für ein breiteres Publikum öffnet.

Abbildung 2: Dreidimensionales Modell der temperaturgesteuerten PIC-Baugruppe, bestehend aus einer elektrischen Interposer-Platine (PIC-Platine) auf einem Kupfersubträger, der auf einem Aluminiumblock befestigt ist. Ein beispielhafter fasergekoppelter Demonstrator-PIC ist direkt auf dem Kupferblock montiert.