MAVO KoNet

Konvergente Netze "KoNet"

Gefördert durch die Fraunhofer-Gesellschaft

Dauer: März 2018 - Dezember 2020

 

 

 

Digital, hochtechnisiert und auf Mobilität angewiesen - so sieht unsere heutige Lebens- und Arbeitswelt aus. Voraussetzung für die steigenden Anforderungen an Datenrate, Übertragungsdistanz, Verfügbarkeit, Latenzzeit und Störsicherheit ist daher eine flexible und verlässliche Verfügbarkeit von Kommunikations- und Datenverbindungen. Im Projekt „KoNet“ forschen die Fraunhofer-Institute HHI, IAF, ESK und FIT gemeinsam daran, Schlüsseltechnologien für künftige heterogene, konvergente Netze zu entwickeln.

Ziel ist es, eine THz-basierte Funktechnologie bei hohen Trägerfrequenzen (>100 GHz) zu entwickeln, wodurch die theoretisch nutzbare Bandbreite und damit die zur Verfügung stehende Datenkapazität erhöht werden. Zukünftig soll diese Technologie in mobilen und stationären Anwendungsszenarien eingesetzt werden.